Wiki: The Early Duerer Research Project

Beim GNM wurde mit viel tamtam (im katalog zur ausstellung) freigeschaltet:

http://duerer.gnm.de/wiki/The_Early_Duerer_Research_Project

Was das ist: Dies ist ein digitaler Zettelkasten zum gemeinsamen Gebrauch aller, die am Frühen Dürer mitarbeiten. Als wilde Ideen-Halde ist er offen für alle Beobachtungen, Notizen und Fragen zum Frühen Dürer (und auch zum älteren…). Jeder Nutzer kann Inhalte einbringen und verändern, seine Ideen dort verwalten, Kommentare abgeben und Artikel anlegen.

Doch dann heißt es auf einmal:

Was das nicht ist: Dieses Dürer-Wiki strebt keine Vollständigkeit an. Es ist weder besonders sorgfältig noch endgültig strukturiert. Es wird nicht redigiert.

Warum wird so etwas dekretiert? Kann man das nicht die potentiellen wiki-mitarbeiter selbst entscheiden lassen? Wenig vertrauen in das wissen und die möglichkeiten der “crowd”? — Es kommt noch eigenartiger:

Es ist nicht für einen öffentlichen Zugang bestimmt. … Es gibt keine Nutzungsverpflichtung für die Projektbeteiligten.

Das mit der ‘Nutzungsverpflichtung’ verstehe wer will, aber das mit dem öffentlichen zugang würde mich schon interessieren. Oben war doch noch vom ‘gemeinsamen Gebrauch aller’ die rede…

Ach, und lesen kann man offensichtlich auch nur, wenn man sich anmeldet!@#$ Was soll dieser unfug?



Diesen Blogbeitrag zitieren
keichwa (2012, 28. Mai). Wiki: The Early Duerer Research Project. Archivalia. Abgerufen am 25. April 2024, von https://doi.org/10.58079/blu4

2 Gedanken zu „Wiki: The Early Duerer Research Project“

  1. So langsam verstehe ich es. Es ist kein öffentliches wiki, es scheint nur für die “offiziellen” mitarbeiter gedacht zu sein. Nur warum wird’s dann im katalog mehrfach angepriesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search