Der archivische Belegexemplaranspruch in vielseitiger Ausprägung als Rechtsproblem

http://www.lwl.org/waa-download/archivpflege/heft76/Heft_76_2012.pdf

Rainer Polley sichtet in: Archivpflege in Westfalen-Lippe 76 (2012), S. 25-31 die vielfältigen Normen der Landesgesetzgebung, bezieht sich abschließend auf meinen Beitrag http://archiv.twoday.net/stories/3857905 und unterstreicht die Notwendigkeit einer gesetzlichen Grundlage. An meiner eigenen Position hat sich nichts geändert: Archive sollten die BITTE äußern, Belegexemplare zu erhalten und Benutzer sollten im eigenen Interesse und im Interesse der Allgemeinheit, wenn irgend zumutbar, dieser Bitte nachkommen – eventuell auch durch Abgabe einer elektronischen Fassung. Da ein Belegexemplar meines Wissens noch nie eingeklagt wurde, tragen rechtliche Vorschriften zum Thema nur zur Verkomplizierung des Archivrechts bei und sollten unterbleiben.

?s=belegexemplar



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2012, 17. Juni). Der archivische Belegexemplaranspruch in vielseitiger Ausprägung als Rechtsproblem. Archivalia. Abgerufen am 16. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/blqi

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Der archivische Belegexemplaranspruch in vielseitiger Ausprägung als Rechtsproblem“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search