Mali: Islamisten zerstören Weltkulturerbe

“All dies ist Sünde”: Mit Spitzhacken und Kalaschnikows ziehen Islamisten durch Timbuktu und zerstören ein bedeutsames Grabmal nach dem anderen. Die Mausoleen der Stadt im Norden Malis zählen zum Weltkulturerbe. Die Staatengemeinschaft ist empört – und wird von den Radikalen noch verspottet.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamisten-in-mali-zerstoeren-noch-mehr-weltkulturerbe-staetten-a-841967.html

http://en.wikipedia.org/wiki/Sidi_Mahmoud_Ben_Amar

Update: http://schmalenstroer.net/blog/2012/07/das-weltkulturerbe-timbuktu-wird-zerstrt

The Sidi Mahmoud Ben Amar tomb in Timbuktu. Photo: AFP


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Mali: Islamisten zerstören Weltkulturerbe“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search