Altdeutsche Handschriften, ehemals in Maihingen

Beschreibungen ehemals Maihinger Handschriften aus der Oettingen-Wallerstein’schen Bibliothek, zu nicht an die UB Augsburg gelangt sind oder nicht von dem gedruckten Katalog von Karin Schneider erfasst wurden (vor allem solche der Gruppe III,2, von denen einige eindeutig ins 15. Jahrhundert gehören) hat das Handschriftenarchiv nun digitalisiert und ins Netz gestellt:

http://www.bbaw.de/forschung/dtm/HSA/maihingen.html

Einige von Schneider nicht berücksichtigte Kirchheimer Handschriften beschrieb Arnold Schromm 1998. Zu dem Geistlichen Herbst in III.2.oct. 10 finde ich eine Erwähnung

http://books.google.de/books?id=e3jenx0JtLQC&q=%22geistlicher+herbst%22

Die umfangreichste Beschreibung von Karl Euling mit etwas weniger als 200 Seiten betrifft das Meisterliederbuch III.3 fol. 13 (Von der Augsburger Bibelhandschrift …, 1991, S. 212), das im HSA (auf der Seite der Scans) irrtümlich mit dem falschen Format oct. erscheint:

http://www.bbaw.de/forschung/dtm/HSA/Maihingen_700386080000.html


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search