#Gemeinfreitag (Oktober, Woche 4)

Seit Anfang 2016 gibt es den #Gemeinfreitag. 2017 schloss er mit 900 Medien. 2018 wurden schon über 1000 Medien zugänglich gemacht!

Mehr dazu in meinem Beitrag: Crowdsourcing für die Public Domain: der #Gemeinfreitag. In: Redaktionsblog vom 29. März 2017.

Die „Gemeinfreitag“-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, habe ich seit Ende Januar 2016 Gemeinfreies, das ich (überwiegend) selbst neu ins Netz befördert habe, jeweils freitags aufgelistet. Aber: 2017 steuerten andere über 30 Bilder und über 50 PDFs bei, Bibliotheken stellten 66 Digitalisate zur Verfügung – vielen Dank allen Beiträgern!

Gemeinfreie Digitalisate sind Teil einer

Goldenen Kette freien Wissens

Ich rufe nach wie vor alle Leserinnen und Leser auf:

* Stellt durch Kauf oder durch Schenkung erworbene oder selbstgescannte gemeinfreie Digitalisate von Büchern oder Aufsätzen ins Netz (Wikimedia Commons oder Internet Archive)!

* Ladet gemeinfreie Abbildungen auf Wikimedia Commons oder gebt dort eigene Fotos als gemeinfrei (CC0) frei!

* Ladet Google Books, die nur mit US-Proxy zugänglich sind, ins Internet Archive! (Gern auch Bücher von HathiTrust, was nur wenig schwieriger ist.)

Jeder kann ohne Vorkenntnisse mitmachen. Hinweis gern mit #gemeinfrei auf Twitter oder hier in den Kommentaren. Bitte #Gemeinfreitag-Beiträge in den Social Media teilen!

Auch sporadische Beteiligung ist willkommen. Es geht um die Bereicherung der Public Domain! (Bei Urheberrechtsproblemen darf ich keine Rechtsberatung anbieten, wohl aber bei konkreten Fragen meine Meinung sagen … Lektüretipp: Open Access, Creative Commons und das Posten von Handschriftenscans)

Was zuletzt geschah:
#Gemeinfreitag (Oktober, Woche 3)

***

Dank des Fleißes von Christian Kahle sind nun 100 Fremd-Abbildungen für 2018 zu registrieren. Ein großes Dankeschön!

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Jesteburg_-_Brunnen.jpg

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Mausoleum,_Alter_Friedhof_Jesteburg,_2018-09_V.jpg

Der UB Köln ist für die Digitalisierung der Monographie von Friedrich Roth über Georg Agricola Ambergensis zu danken.

http://www.ub.uni-koeln.de/cdm/ref/collection/mono20/id/11321

Die UB Stuttgart stellte zwei Werke von Georg Wegener ins Netz:

https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/image/1539155476229_6/1/
https://digibus.ub.uni-stuttgart.de/viewer/image/1537946034954/1/

Die UB Freiburg machte das Büchlein von Ludwig Heizmann über Kloster Wittichen zugänglich

http://dl.ub.uni-freiburg.de/diglit/heizmann1925

und schloss zur Moving Wall des FDA auf: die Bände 132/2012 (https://freidok.uni-freiburg.de/data/16612), 131/2011 (https://freidok.uni-freiburg.de/data/16611) und 130/2010 (https://freidok.uni-freiburg.de/data/16610) des Freiburger Diözesan-Archivs sind online.

Im Internet Archive versammelte ich etliche Ergänzungen (mein Googledoc) zu den Online-Nachweisen der Bibliographie des Handschriftencensus (Baesecke, Bech, Behrend, Bömer, Jecht, Landmann, Lemcke, Pfleger, Priebsch, Söhns).

Auf Commons konnte ich einen kurzen Text zu Friedrich Roth hochladen und zwei Quelleneditionen zur Passauer Judenverfolgung 1478:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Schmid-Judenverfolgung_1478.pdf
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cramer_fellhainer.pdf

Ergänzt durch einen Auszug im Internet Archive:

https://archive.org/details/straus_juden_regensburg_passau

Die Public Domain bereicherte ich mit einem Foto der ehemaligen Ellwanger Stiftskirche St. Vitus. Selbstverständlich trägt der Gemeinfreitag auch zu Open Access bei, denn eine reiche Public Domain hilft der Wissenschaft ungemein.

open-access-week-300x97

Damit sind es dieses Jahr schon über 1000 Medien!

***

Fazit: 1 Abbildung, 13 PDFs, 2 Fremd-Abbildungen, 7 Fremd-Digitalisate

Summe 2018: 513 Abbildungen, 336 PDFs, 100 Fremd-Abbildungen, 14 Fremd-PDFs, 44 Fremd-Digitalisate, 1 Video = 1008 Medien

Seit Anfang 2016: 2708 Medien

Ellwangen 2018 28.jpg
Von Klaus Graf – Eigenes Werk, CC0, Link


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.