Bayern wollte antike Kunstschätze versteigern, die vor 20 Jahren konfisziert wurden. Die Auktion wurde nach Protest aus Peru und Ägypten gestoppt

Unglaublich, dieser Kulturgut-Frevel der bayerischen Behörden:

https://www.taz.de/!5538505/

https://www.deutschlandfunk.de/geloeschte-antiquitaetenauktionen-umgingen-bayerische.691.de.html?dram:article_id=430084

Wieder einmal wird der Datenschutz vorgeschoben, um Dubioses vor der Öffentlichkeit zu verbergen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.