Causa Stralsund: Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. ist schockiert

Bei einem Telefonat mit dem Vorsitzenden Dr. Michael Diefenbacher äußerte sich dieser „schockiert“ über die Verkäufe aus dem Stadtarchiv Stralsund. Katharina Tiemann (Fachgruppenvorsitzende Kommunale Archive) kündigte für die nächsten Tage eine öffentliche Stellungnahme an.

?s=Stralsund

Update: http://archiv.twoday.net/stories/202635163


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Causa Stralsund: Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. ist schockiert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.