Was hat die DNB mit nbn-resolving.de angestellt?

Klicke ich auf den Link

http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:12-bsb00103107-7

unter

https://bavarikon.de/object/BSB-HSS-00000BSB00103107 (und bei weiteren Stücken der BSB in Bavarikon)

bekomme ich eine Fehlermeldung: „Durch die Umstellung auf ein neues System haben sich alle Dateipfade geändert.“ Geht’s noch? Bei einem PERMALINK?????

Es hängt wohl mit dem https zusammen: Sowohl obige URL mit https als auch https://nbn-resolving.de leiten korrekt zur Ressource bzw. nbn-resolving.org weiter (ebenso wie http://nbn-resolving.org).

Ich kann aber nicht erklären, wieso der vor vor einigen Tagen hier gepostete Link

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:37-dtl-0000000425

einwandfrei aufgelöst wird (und viele weitere URN-Links in diesem Blog). Liegt es an der BSB? Was übersehe ich?

Nachtrag: Ich habe nun sehr viele URNs in meinem Blog angeklickt. In einem Teil der Fälle wurde nicht auf die Ressource, sondern auf die Weiterleitungsseite von nbn-resolving.org geleitet. Nur einen einzigen weiteren Fall der Fehlermeldung fand ich zunächst: in https://archivalia.hypotheses.org/54155 ein Erlanger Digitalisat:

http://www.nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:29-bv042035339-0

Auf der Website funktioniert:

http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bvb:29-bv042035339-0

Man sieht beim Vergleich: Es ist das www, das den Fehler auslöst. Weitere Beispiele:

https://www.google.com/search?q=%22www.nbn-resolving%22

Es funktioniert dank org: http://www.nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0292-97839421301270

Ich habe in zahlreichen Beiträgen

https://archivalia.hypotheses.org/?s=www.nbn&submit=Suchen

mir nicht irgendeinen Resolver selbst gebastelt, sondern das kopiert, was die Website vorgab – mit dem Erfolg, dass die dümmste und schlechteste Nationalbibliothek der Welt nunmehr alle Permalinks des Typs www.nbn-resolving.de in den Orkus jagt. Ungeheuerlich.

Siehe auch: https://archivalia.hypotheses.org/75802

26.9.2018 Das Problem ist anscheinend behoben. Die URN-Partner erhielten am 20. August folgende Mail, in der aber nichts von www.nbn- steht:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen
ab Dienstag, den 28. August 2018 werden die beiden URN-Resolver
_http://nbn-resolving.org/_ und _http://nbn-resolving.de/_ unter der
Adresse _http__s__://nbn-resolving.org/_
zusammengefasst. URNs können weiterhin über die alte Adresse
_http://nbn-resolving.de/_ aufgelöst werden, die Oberfläche und
Funktionalität entspricht ab morgen jedoch dem Resolver unter
_http__s__://nbn-resolving.org_ . Dessen
Verhalten wurde vorab optimiert:
Der Resolver prüft vor der Weiterleitung auf die gewünschte Ressource,
ob der Link funktional ist. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die
Informationsseite angezeigt, auf der alle vorhandenen URLs aufgelistet
werden.
Bitte berücksichtigen Sie, dass die Reaktionszeit relativ knapp bemessen
wurde. Dadurch kann es vorkommen, dass in Phasen hoher Belastung des
Zielsystems oder der Verbindung dorthin auch bei funktionierenden URLs
die Informationsseite erscheint.
Wir werden sowohl im Katalog der DNB als auch in den von uns
ausgelieferten Metadaten mittelfristig nur noch die Adresse
_http__s__://nbn-resolving.org/_ verwenden.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter _urn-support@dnb.de_
gerne zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Uta Ackermann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.