Marbacher Editionen-Datenbank

Völliger Unsinn: Die Datenbank kann erst nach persönlicher Anmeldung und manueller Freischaltung benutzt werden:

http://www-mailman.uni-regensburg.de/pipermail/mediaevistik/2012-October/000825.html



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2012, 15. November). Marbacher Editionen-Datenbank. Archivalia. Abgerufen am 15. April 2024, von https://doi.org/10.58079/bl11

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Marbacher Editionen-Datenbank“

  1. Super, ne!? Darüber haben wir aufm Gang schon vor Monaten gelacht.

    Die namentliche Anmeldung hat natürlich den Vorteil, dass man bei der nächsten Konferenz die Teilnehmer vorsortieren kann. So bleibt man unter sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search