US-Republikaner fordern umfangreiche Copyright-Reform

http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Republikaner-fordern-umfangreiche-Copyright-Reform-1751998.html

PDF der US-Quelle

Das Gremium setzt sich so mit einigen “Mythen” rund ums Copyright auseinander und versucht sie zu entzaubern. Es gehe häufig nicht um die Entschädigung der Schöpfer und Künstler, sondern um die der Rechteverwerter, konstatieren die Republikaner. Das Urheberrechtssystem sei alles andere als “freier Marktkapitalismus”, da es sich um ein gesetzlich festgesetztes Monopol handle. Wegen der bislang verfolgten ständigen Ausweitung der Schutzdauer führe das Copyright auch nicht zu größtmöglicher Innovation und Produktivität, sondern behindere diese in vielen Bereichen. Anreize zum Schaffen neuer Werke würden damit geradezu abgetötet. Auch die Verbraucher litten darunter.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2012, 17. November). US-Republikaner fordern umfangreiche Copyright-Reform. Archivalia. Abgerufen am 22. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/bl0g

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „US-Republikaner fordern umfangreiche Copyright-Reform“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search