Missbrauch durch katholische Kleriker in Deutschland: abscheuliche Vertuschung

Der ZEIT liegen die Ergebnisse der geheimen Studie der deutschen Bischofskonferenz vor: „1670 Kleriker wurden zwischen 1946 und 2014 als Missbrauchsbeschuldigte innerhalb ihrer Kirche aktenkundig. 3677 Kinder und Jugendliche wurden nach Lage der Akten mutmaßlich zu Opfern. 4,4 Prozent aller Kleriker sollen im genannten Zeitraum Minderjährige sexuell missbraucht haben. „Diese Zahl stellt eine untere Schätzgröße dar“, heißt es in einer offiziellen Zusammenfassung der Studie.“

Wir müssen uns hier auf die archivrelevanten Aspekte beschränken. In der Studie heißt es: „“In einigen Fällen fanden sich eindeutige Hinweise auf Aktenmanipulation.“ Außerdem habe es „explizit die Information“ aus zwei Bistümern gegeben, „dass Akten- oder Aktenbestandteile mit Bezug auf sexuellen Missbrauch Minderjähriger in früherer Zeit vernichtet wurden“. Neben der Aktenvernichtung wird auch das Blockieren einer unabhängigen Einsicht in die vorhandenen Bistumsakten belegt. In der Zusammenfassung der Studie steht auf Seite eins: „Das Forschungsprojekt hatte keinen Zugriff auf Originalakten der katholischen Kirche. Alle Archive und Dateien der Diözesen wurden von Personal aus den Diözesen oder von diesen beauftragten Rechtsanwaltskanzleien durchgesehen.“ […] Das tatsächliche Ausmaß kann nie ganz erfasst werden. Niemand weiß, wie viele Akten über missbräuchliche Priester und untätige Mitwisser vernichtet wurden – sei es aus Vertuschungsvorsatz oder weil Personalakten eben nach einer gewissen Zeit vernichtet werden dürfen.“

Damit bestätigen sich Vorwürfe des Kriminologen Pfeiffer, über die wir 2013 berichteten.

Der Pennsylvania Grand Jury Report, der im August 2018 Aufsehen erregte, ist komplett zu lesen unter:

https://www.attorneygeneral.gov/report/

Zu Australien:

https://www.childabuseroyalcommission.gov.au/document-library

Siehe auch
https://archivalia.hypotheses.org/3960
https://de.wikipedia.org/wiki/Sexueller_Missbrauch_in_der_r%C3%B6misch-katholischen_Kirche (derzeit 1094 Einzelnachweise!)
https://doi.org/10.5771/9783845259390 (kostenlos)

CatholicChurchAbuseScandalGraffitiPortugal2011.JPG
Par MillipedTravail personnel, CC BY 3.0, Lien


4 Gedanken zu „Missbrauch durch katholische Kleriker in Deutschland: abscheuliche Vertuschung

  1. Pingback: Aufdeckung von Kindesmissbrauch durch katholische Amtsträger: Quellen | Archivalia

  2. Pingback: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester | Archivalia

  3. Auch dem SPIEGEL liegt die Zusammenfassung der Studienergebnisse vor: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/katholische-kirche-in-deutschland-studie-zaehlt-3677-missbrauchsopfer-a-1227688.html.
    Lt. SPIEGEL soll der DBK-Vorsitzende, Kardinal Marx, die Ergebnisse in Fulda am 25.09. vorstellen. Der offizielle Titel der Studie laute: „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.