Staatsarchiv Sigmaringen ließ Ehrenämtler Amtsbücher digitalisieren

“Ein Mitglied unserer Forschergruppe Oberschwaben e.V. hat im Ehrenamt im Staatsarchiv Sigmaringen, die von mir begonnene Digitalisierung der Verhörprotokolle des Klosters Marchtal, in einem äußerst schnellen Tempo zu Ende eingescannt.

Nun sind alle Bände von 1598 bis zum Ende der Verhörprokolle in dem Jahr 1804 auf den Seiten des Staatsarchives in Sigmaringen kostenlos online einsehbar. Hier ist der Link dazu:

http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=6-532439

In den Verhörprotokollen steht viel Wertvolles für den Genealogen wie z.B. Heiratsabreden, Einzüge und Auszüge von Personen in ein Dorf oder aus dem Dorf hinaus, Hofverleihungen und Todfahle der Untertanen rund um die Orte beim Federsee (BaWü):

Algershofen, Alleshausen, Bischmannshausen, Betzenweiler, Kirchbierlingen, Obermarchtal, Oberwachingen, Sauggart, Seekirch, Wolfartsmühle zum Teil auch mit Reutlingen, Riedlingen.

Das StaSig hat hierüber sogar eine offizielle Pressemitteilung in der Schwäbischen Zeitung, Ausgabe Sigmaringen veröffentlicht “Ehrenamt im Dienst der Wissenschaft”. Im Allgemeinen bietet sie gute Informationen für Genealogen. Bei Bedarf könnt Ihr diese auf der FGO Homepage unter “Verein” “Presseschau” lesen.

http://www.forschergruppe-oberschwaben.de” (Daniel Oswald, VFWKWB-L)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.