Lateinische Ortsnamen

RBMS/BSC Latin Place Names File. Latin Place Names Found in the Imprints of Books Printed Before 1801 and their Vernacular Equivalents in RDA (Resource Description and Access) Form http://rbms.info/lpn/ ist ausgesprochen unproessionell, da weder die Ausgabe von 1972 des Orbis Latinus (online beim MDZ, siehe Wikipedia) registriert geschweige denn verlinkt wurde. Und natürlich kann man in den USA nicht wissen (das Internet macht es unmöglich), dass es einen Thesaurus locorum (erstellt aus Leichenpredigten) für den deutschsprachigen Raum gibt:

http://www.personalschriften.de/datenbanken/thelo.html


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search