Stammbuch des Stephanus Lansius in Tübingen

„Stammbuch des Stephanus Lansius in Tübingen, deutsch u. lat. – 46 Eintragungen mit 25 Porträts, einem Widmungsblatt, einer Ansicht von Tübingen (1620) u. einem Exlibris. Unter den Eintragungen eine von Johannes Kepler mit Porträt aus seiner Linzer Zeit. [s. dazu: Frank, Karl Friedrich von: Das Stammbuch des Stephanus Lansius. In: Senftenegger Monatsblatt f. Genealogie u. Heraldik, 1955, H. 5/6)“

Die Linzer Hs. 74 ist jetzt online:

http://digi.landesbibliothek.at/viewer/resolver?urn=urn%3Anbn%3Aat%3AAT-OOeLB-1348087

Mir war neu, dass es einen frühneuzeitlichen Kupferstich von den Wiblinger Mönchen des 15. Jahrhunderts Jodocus Winkelhofer und Georg Schwarz gibt. Aber nach Heuchlingers Templum honoris 1702 ist die gleiche Abbildung wie in der Linzer Handschrift reproduziert

http://www.kloster-wiblingen.de/de/371288.html?image=371285

Der 1480 gestorbene Winkelhofer war ab 1477 Abt in Kloster Lorch, siehe

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/lorch1990bd1/0062

Abbildung und Wappen in einem Lorcher Chorbuch (sw):
http://www.bildindex.de/obj00043095.html
Unscharfe Farbabbildung:
http://www.schwaben-kultur.de/pdfs/2012-03.pdf

Epitaph (4 lateinische Verse) auf die beiden Mönche aus Heuchlinger in der Geschichte Alpirsbachs
http://books.google.de/books?id=flRIAAAAYAAJ&pg=PA101 (US)

Im Digitalisat Heuchlingers:

http://books.google.de/books?id=7CNqJPoRgTUC&pg=PA50

Zur Familie: Schulers Notare (1987), S. 518 mit falschem Todesdatum des Lorcher Abts.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.