Wiener E-Theses unterbesetzt

Ich hatte mich bei der UB Wien wegen Trennungen in einem Abstract beschwert und erhielt folgende interessante Auskunft zu http://othes.univie.ac.at/:

Wir bearbeiten 5000 Aufnahmen im Jahr – denn es gelingt keinem/keiner einzigen Absolventen/Absolventin die eine eingereichte Arbeit mit publikationsfähig korrekten Metadaten einzureichen. […] Und Sie haben Recht, wir sind unterbesetzt. Es steht dafür nur ein FTE zur Verfügung.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2018, 23. August). Wiener E-Theses unterbesetzt. Archivalia. Abgerufen am 28. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/c7yq

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search