„Sie sind digitalisiert und können nun im Archiv in der Burg Friedestrom angesehen werden“

Muss ich diesen Schwachsinn des Kreisarchivs des Rhein-Kreises Neuss, das 12 (zwölf) Glasplattendias bei Ebay ersteigerte, kommentieren?

https://rp-online.de/nrw/staedte/dormagen/kreisarchiv-ersteigerte-seltene-glasplattenbilder-mit-motiven-aus-zons_aid-24110245


3 Gedanken zu „„Sie sind digitalisiert und können nun im Archiv in der Burg Friedestrom angesehen werden“

  1. Pingback: Hitzeschäden auch beim Blog „Fotos in Archiven“? | Archivalia

  2. Schwachsinn ist, wie jedem verständigen Leser sofort auffällt, dass gemeinfreie Bilder digitalisiert werden und dann aber nicht im Internet abrufbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.