Peinlich: Datenportal des Bundes geht sofort wieder offline

http://www.govdata.de

“Aufgrund der hohen Nachfrage werden aktuell die Serverkapazitäten von GovData erhöht.”

Zur Kritik siehe die letzten Beiträge in:

http://archiv.twoday.net/topics/E-Government

Zur Lizenzproblematik siehe
http://open-data.fokus.fraunhofer.de/?page_id=605


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Peinlich: Datenportal des Bundes geht sofort wieder offline“

  1. Naja, so peinlich ist das nicht, das passiert aus gutem Grund regelmäßig beim Launch einer Webseite. Diese läuft auf einem Server, der für eine bestimmte Zugriffszahl ausgelegt ist. Keine Ahnung, wo die beim Datenportal des Bundes liegt, aber der Normalbetrieb ist wohl deutlich weniger intensiv als diese wenigen Stunden nach dem Launch, während der jeder das Portal ausprobieren will.
    Solange man keinen Cloudanbieter wie Amazon nutzt, ist es recht sinnlos, sich einen riesigen Server hinzustellen. Dieser schafft dann den anfänglichen Ansturm zu bedienen, ist im Normalbetrieb aber völlig überdimensioniert und zu teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.