Einbandfälschungen im 19. Jahrhundert

Zwei Beispiele von Théodore Hagué (1822-1891) in der Folger Library:

https://collation.folger.edu/2018/07/forged-bindings/

Bilder einer weiteren Einbandfälschung von Hague:

http://www.wlb-stuttgart.de/sammlungen/alte-und-wertvolle-drucke/bestand/einbaende/einbandsammlung-auswahl/

Siehe auch

https://www.kiefer.de/auktion_artikel_details.aspx?KatNr=191&Auktion=86 (Joni)

Cf. H.M. Nixon, ‘Binding Forgeries’, Transactions of the VIth International Congress of Bibliophiles, 1969, Vienna: 1971, pp. 69-83; and M. Foot, ‘A Pair of Bookcovers of the late 19th Century by I.F. Joni’, The Book Collector, 1985, pp. 488-9

Von Helmut Helwig gibt es ein Buch: Einbandfälschungen : Imitation, Fälschung und Verfälschung historischer Bucheinbände (1968).

Fälschungen in Archivalia:

https://archivalia.hypotheses.org/9580

#buchgeschichte



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2018, 23. Juli). Einbandfälschungen im 19. Jahrhundert. Archivalia. Abgerufen am 22. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/c7ta

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Einbandfälschungen im 19. Jahrhundert“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search