Diözesanarchiv Luxemburg: 170.000 Digitalisate von Matrikelbüchern des 17. bis 20. Jahrhunderts stehen zur Verfügung

https://www.cathol.lu/homepage-accueil/fir-d-eischt-a-la-une/die-kirchenbucher-sind-online.html

“Auf dem Portal Matricula (http://data.matricula-online.eu/de/…) stellt das Diözesanarchiv der privaten und wissenschaftlichen Forschung mehr als 170.000 Digitalisate von Matrikelbüchern des 17. bis 20. Jahrhunderts frei zur Verfügung. Der Benutzer kann die Recherchen zu den Pfarreien und deren Registern selbst durchführen. Bei Auswahl einer Pfarrei werden in der Pfarrbeschreibung Informationen zu deren geschichtlicher Entwicklung angezeigt. Die Beschreibung gibt unter anderem Auskunft über die Gründung und gegebenenfalls die Ursprungspfarrei, etwaige Filialen oder die Situation nach der territorialen Neuordnung der Pfarreien von 2017. Bei zeitlichen Lücken in der Überlieferung stehen dem Diözesanarchiv die betreffenden Register zum gegebenen Zeitpunkt nicht zur Verfügung.

Die auf dem Portal bereitgestellten Informationen werden regelmäßig aktualisiert, das Angebot wird erweitert. Der Zugang ist kostenfrei und erfordert keine vorherige Registrierung. Die Veröffentlichung der Daten erfolgt unter Berücksichtigung der gesetzlichen und kirchenrechtlichen Datenschutzbestimmungen. Die geltenden Schutzfristen belaufen sich auf 120 Jahre für Taufen, auf 100 Jahre für Hochzeiten und Sterbefälle sowie auf 110 Jahre für Erstkommunionen und Firmungen. Aktuell werden demnach Taufen bis 1897 angezeigt, Hochzeiten und Sterbefälle bis 1917 sowie Erstkommunionen und Firmungen bis 1907. Das Downloaden und Ausdrucken von Digitalisaten ist auf Matricula nicht möglich.”


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.