Eine Sage zum Bonner Hochkreuz 1789

Konstantin von Schönebeck veröffentlichte lesenswerte Reisebeschreibungen zum nördlichen Rheinland-Pfalz und den Raum Köln-Bonn: “Mahlerische Reise am Nieder-Rhein” (1785/89), nun von der ULB Düsseldorf digitalisiert.

Eine Beschreibung der Kupfer beschäftigt sich mit dem Hochkreuz bei Bonn. Er sagt, im Messbuch der Kirche zu Friesdorf soll ein Eintrag vorhanden gewesen sein, demzufolge das Monument von einem Edelmann von Hochkirchen, Herr zu Friesdorf, zur Buße am Anfang des 13. Jahrhunderts errichtet worden sei, da er einen anderen im Zweikampf getötet habe.

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/ihd/content/pageview/8717530

Die Wikipedia hat einen Artikel zu dem heute noch existierenden Denkmal, an das sich im 19. Jahrhundert noch weitere Sagen knüpften.

#erzählforschung


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.