Die Berliner Beuth-Hochschule für Technik steht möglicherweise vor einer Umbenennung

“Seit 2009 ist die Fachhochschule nach dem preußischen Ministerialbeamten und Reformer der handwerklich-technischen Ausbildung Christian Peter Beuth (1781 – 1853) benannt. Wie berichtet ergaben erst jetzt Gutachten, dass er ein radikaler Antisemit war, gegen Juden und die Judenemanzipation agitierte und agierte.”

https://www.tagesspiegel.de/wissen/beuth-hochschule-vor-der-umbenennung-antisemitischer-namensgeber-greifswald-hat-es-vorgemacht/22720534.html

http://www.beuth-hochschule.de/2063 (WTF: wieso gibts die Stellungnahmen nur für Hochschulmitglieder?? Sieht so offener Diskurs aus?)


3 Gedanken zu „Die Berliner Beuth-Hochschule für Technik steht möglicherweise vor einer Umbenennung

  1. Wäre doch ein willkommener Anlass, vor allem den unsäglichen Beuth-Verlag gleich mit zu entsorgen und diese ganze Gelddruckmaschinerie abzustellen und Open Access für Normen einzuführen.

  2. Was die Universität Greifswald kann, sollte auch für die FH möglich sein: Den Namen eines Antisemiten als Patron ablegen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.