GEOMAR: Open Science auf offener See

„Anfang 2018 startete das deutsche Forschungsschiff „Poseidon“ zu einer besonderen Forschungsfahrt vor der mauretanischen Küste: an Bord war ein Forschungsteam des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung Kiel, das noch während der Expedition in einem offenen Laborbuch seine Messdaten im Internet veröffentlichte. Zusätzlich berichteten Dr. Tobias Steinhoff und sein Team in einem Expeditionsblog von ihrer Arbeit an Bord. Die wissenschaftlichen Ergebnisse der Expedition sollen später frei zugänglich in Open-Access-Zeitschriften veröffentlicht werden. „Ich möchte das Konzept der offenen Forschung von Anfang bis Ende einmal ausprobieren. Ich möchte den ganzen Prozess von der Vorbereitung, der Durchführung und der Datenauswertung transparent gestalten, so dass alle die Möglichkeit haben unsere Experimente zu verstehen und einschätzen zu können“, sagte Tobias Steinhoff.

Unterstützt wird das Projekt durch das Förderprogramm „Freies Wissen“ von Wikimedia Deutschland, Stifterverband und VolkswagenStiftung. Es richtet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die ihre Methoden, Forschungsdaten und Publikationen transparent gestalten und damit einen Beitrag zu Open Science leisten möchten.“

Aus: Helmholtz Open Science Newsletter (CC)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.