Mit immer strengerem Datenschutz, Abschottung und Angst meistern wir die Digitalisierung nicht

Sagt Stephan Noller und nimmt zu Recht Doro Bär in Schutz:

http://www.zeit.de/digital/2018-03/digitalisierung-dorothee-baer-staatsministerin-csu



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2018, 9. März). Mit immer strengerem Datenschutz, Abschottung und Angst meistern wir die Digitalisierung nicht. Archivalia. Abgerufen am 15. April 2024, von https://archivalia.hypotheses.org/70943

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Mit immer strengerem Datenschutz, Abschottung und Angst meistern wir die Digitalisierung nicht“

  1. Bitte nicht die Reihenfolge verwechseln: Erst denken und dann digitalisieren.

    Und sich bloß nicht vom Silicon Valley und dessen politischen Enddarmbewohnern reinsabbeln lassen

  2. Komisch, dass solch Digitalisierungsmeister wie Österreich, Estland, Schweden, Finnland, Benelux… weder die GDPR, noch die neue ePrivacy-Richtlinie, die PSD2 etc. als Hindernis sehen – im Gegenteil!

    Deutschland sollte sich weniger auf Hindernisse, als auch Lösungen konzentrieren!

    1. Sehr richtig! Und wer kein Teil der Lösung ist, ist bekanntlich Teil des Problems.In diesem Sinne: Digitalisierungsmeisterschaft geht nur ohne Bedenkenträger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search