DDR-Geschichte im Kino: Der Klassenfeind im Klassenzimmer

https://www.berliner-zeitung.de/29770162

„Das schweigende Klassenzimmer“ (Wikipedia) „erzählt die wahre Geschichte einer Abiturklasse in der DDR 1956, die sich mit den Aufständischen in Ungarn solidarisiert, indem sie Schweigeminuten einlegt. Die Aktion entwickelt eine Dynamik, die alle 20 Schüler – 15 Jungen und fünf Mädchen – in einen inquisitorischen Politstrudel reißt“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.