Südwestdeutsche Archivalienkunde unzulänglich

Schauen wir uns mal in dem neu eröffneten Portal von LEO-BW den Artikel “Jahrtagsbücher” von Roland Deigendesch an:

https://www.leo-bw.de/themenmodul/sudwestdeutsche-archivalienkunde/archivaliengattungen/amtsbucher/jahrtagsbucher

Kein Permalink!

Keine Online-Nachweise für die Literatur, keine Weblinks, z.B. Wikipedia! (Beispiel, dass es anders geht.)

Keine Versionierung!

Abkürzungsverzeichnis nicht verlinkt.

Auf Deigendeschs Kappe gehen:

Genau eine Abbildung, die völlig ungeeignet ist, da sie ein Kalendar ohne Memorialeinträge zeigt.

Bei den Auswertungsmöglichkeiten hätte der wichtige Quellenwert für die Genealogie genannt werden müssen.

Dass die meisten Jahrtagsbücher in die großen wissenschaftlichen Bibliotheken gelangten, halte ich für eine falsche Aussage. Spätmittelalterliche Memorialquellen dürften vor allem in den Archiven überliefert sein, siehe etwa das Selekt des GLAK Anniversarienbücher mit 74 Nummern (Findmittel).

Kein Fortschritt gegenüber der Version von 2005.

Der Beitrag von Jens Lieven in der Online-Quellenkunde der westfälischen Geschichte (Version Februar 2017) hätte nicht fehlen dürfen.

Unverzeihlich auch das Fehlen von Rainer Hugener: Buchführung für die Ewigkeit. Totengedenken, Verschriftlichung und Traditionsbildung im Spätmittelalter (2014, Hinweis).

Das oben verlinkte GLAK-Findbuch zu den Anniversarbüchern nennt Arbeiten von Schuler und Wittmer, die zu nennen gewesen wären.

Keine Links zu anschaulichen Digitalisaten von Jahrtagsbüchern. Die Findmitteldatenbank des Landesarchivs ist gerade kaputt, sonst hätte ich eine Seite aus dem Anniversar des Gmünder Dominikanerklosters abgebildet.

Schlampige Formalia und Tippfehler (gedöchtnis; Theologische Quartalsschriften; Friedrich Stöhlker statt Stöhlker, Friedrich; Zähringer nach Zajic alphabetisch eingeordnet).

Fazit: Von einem guten Artikel ist die Arbeit von Deigendesch weit entfernt.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.