Die Bibliothek in ihrer alten Form ist unter Druck geraten

Simon Strauß versucht, ausgehend vom dänischen Aarhus, einen Blick in die Zukunft.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/themen/die-zukunft-der-bibliothek-das-dokk1-in-aarhus-13834316.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2

Im „dänischen Modell“ ist die Bibliothek “gerade kein Hort des kulturellen Gedächtnisses mehr. Jedes Buch, das zwei Jahre lang nicht ausgeliehen worden sei, werde ausgesondert, erklärt Manager Schulz, man wolle schließlich kein „Museum“ sein und könne den freiwerdenden Platz gut für Familienaktivitäten brauchen.”

Update:
http://archiv.twoday.net/stories/1022481171

DOKK1-Cut.jpg
DOKK1-Cut“ von Gardar RurakEigenes Werk. Lizenziert unter CC-BY-SA 4.0 über Wikimedia Commons.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2015, 4. Oktober). Die Bibliothek in ihrer alten Form ist unter Druck geraten. Archivalia. Abgerufen am 21. April 2024, von https://doi.org/10.58079/bf7r

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Die Bibliothek in ihrer alten Form ist unter Druck geraten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search