Landesarchiv NRW erlaubt Fotografieren

„Ab dem 1.1.2018 ist es in den Lesesälen des Landesarchivs NRW in Duisburg, Münster und Detmold möglich, Fotografien von Archivgut mit einer eigenen Kamera kosten- und gebührenfrei anzufertigen.

Wenn Sie Archivgut selbst fotografieren möchten, wenden Sie sich bitte an die Lesesaalaufsicht. Sämtliche Unterlagen, die fotografiert werden sollen, sind vorher der Lesesaalaufsicht zur Prüfung
vorzulegen.

Die Kenntnisnahme der Bedingungen, denen das Fotografieren im Lesesaal unterliegt, ist im Voraus schriftlich zu bestätigen.“ (Archive NRW)

Noch nicht gemeldet hatten wir die Erlaubnis des Niedersächsischen Landesarchivs (PDF).

Auch Meiningen erlaubt das Fotografieren. Aus Gründen der Gleichbehandlung (art. 3 GG) sollte das eigentlich auch in den anderen Standorten des Landesarchivs Thüringen erlaubt sein.

Von den deutschen Staatsarchiven erlauben ja das Bundesarchiv, Hessen und Greifswald schon das eigene Fotografieren.

Vgl. allgemein auch Flesch im September 2017 (PDF).

22.12.2017

1.5.2018 Staatsarchiv Hamburg
http://www.hamburg.de/bkm/benutzung/10830880/digitalisieren-lesesaal/


3 Gedanken zu „Landesarchiv NRW erlaubt Fotografieren

  1. Pingback: Welche deutschen Staatsarchive erlauben noch nicht das Fotografieren durch Benutzer? | Archivalia

  2. Pingback: Umgebung des Staatlichen Kreisarchivs Eger kulinarisch wertvoll | Archivalia

  3. Die Selbstanfertigung von Reproduktionen ist an beiden Standorten der Abteilung Landesarchiv im Landesamt für Kultur und Denkmalpflege M-V erlaubt: In Greifswald und Schwerin, von wo die Erlaubnis auch ihren Ausgang genommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.