Köln: PIRATEN fragen im Landtag NRW nach dem Stand des Stadtarchiv-Neubaus

Kleine Anfrage 1331 der Piraten im Landtag NRW an die Landesregierung, 13.6.2013 :
“….. Vor diesem Hintergrund fragen wir die Landesregierung NRW:
1.
Welche Erkenntnisse liegen der Landesregierung über einen Planungsstopp zum Neubau des Historischen Archivs der Stadt Köln vor?
2.
Wie bewertet die Landesregierung NRW einen etwaigen Planungsstopp?
3.
Inwiefern konnte oder kann der Fachbeirat unter Vorsitz des Landesarchivs NRW Einfluss auf einen etwaigen Planungsstopp nehmen?
4.
Zu welchen Konditionen (Mietdauer, Mietkosten, not
wendige Umbauarbeiten) plant das Land NRW, dem Historischen Archiv der Stadt Köln Magazinkapazitäten im Archivmagazin an der Düsseldorfer Mauerstraße zur Verfügung zu stellen?
5.
Welche Maßnahmen plant das Land NRW, um die Stadt Köln bei den anstehenden Herausforderungen des Wiederaufbaus des Historischen Archivs sowie beim Erhalt der Kunst- und Museumsbibliothek und des Rheinischen Bildarchivs
finanziell und/oder personell über die beratende und begleitende Funktion des Fachbeirats hinaus zu unterstützen? “

Link zur PDF-Datei

Informationen zum Stand des derzeitigen Planungsstopps: https://www.facebook.com/petitionstadtarchivkoeln

Link zur Petiton zur Aufhebung des Planungsstopps für den Neubau des Kölner Stadtarchivs, der Kunst- und Museumsbibliothek und des Rheinischen Bildarchivs


3 Gedanken zu „Köln: PIRATEN fragen im Landtag NRW nach dem Stand des Stadtarchiv-Neubaus

    • Entlarvend “Der Fachbeirat kann in dieser Angelegenheit keinen Einfluss nehmen”. Beirat: Bei Bedarf dürft ihr raten, ob es uns in den Kram passt, eure Ansichten zur Kenntnis zu nehmen.

      Das Land NRW will keinen Druck auf die Stadt Köln ausüben, obwohl genau das geboten wäre.

    • Noch dazu nicht vollständig: Offensichtlich gab es eine Aussage des zuständigen Kultusminsteriums zur Zukunft der Kunst- und Museumsbibliothek, die in der Kulturausschusssitzung der Stadt Köln am 12.7.2013 vorgelegen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.