Nicht-invasive DNA-Untersuchungen an einer Pergamenthandschrift

https://www.archaeology.org/issues/275-1711/from-the-trenches/6014-trenches-england-york-gospel-dna

„This work opens up a new area of DNA research—examining parchment documents to study changes in livestock over hundreds of years. “Parchment is this incredible untapped resource,” says Fiddyment. “Basically what you’ve got all over the world is millions of animals that are dated and located.”“

Siehe auch
https://www.theatlantic.com/science/archive/2017/08/the-secret-life-of-illuminated-manuscripts-as-told-in-dna/536172/


Ein Gedanke zu „Nicht-invasive DNA-Untersuchungen an einer Pergamenthandschrift

  1. Pingback: Wie können sich die Gedächtnisinstitutionen in innovative Museen verwandeln? | Archivalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .