Archivalia heute vor zehn Jahren

https://archivalia.hypotheses.org/date/2007/10/page/7

Arbeitszufriedenheit im Schweizer Bundesarchiv (Thomas Wolf)
NZZ-Link funktioniert noch

Vatikan-Archivarin rehabilitiert die Tempelritter (Thomas Wolf)
Standard-Link funktioniert noch

Berufsempfehlung Archivar heute: Roland Korn, Architekt des Berliner Alexanderplatzes (Thomas Wolf)
Tagesspiegel-Link funktioniert noch

Journalisten und Archiv: Ludwig A. Minelli (Thomas Wolf)
NZZ-Link funktioniert noch

***

Von den im Zeitraum 1.-6.10.2007 in Archivalia mitgeteilten 53 Links funktionieren noch 34, 19 nicht mehr, darunter auch ein Link des Landesarchivs Baden-Württemberg.


3 Gedanken zu „Archivalia heute vor zehn Jahren

  1. Pingback: Česká placka

  2. Zahlen aus der VAB:

    Für 63 % der Dokumente, bei denen der Linkcheck irgendwann einen toten Link ergab, konnte ich eine neue URL ermitteln, 37 % musste ich demnach unter Schwund verbuchen.

    Von den insgesamt im Jahr 2000 in die VAB aufgenommenen / von allen jemals aufgenommenen Dokumenten sind

    17 % / 37 % noch mit der ursprünglichen URL im Bestand, bei
    46 % / 41 % habe ich die URL irgendwann korrigiert,
    36 % / 24 % sind „Schwund“.

    Der Zeitpunkt des letzten Linkchecks variiert stark je nach der Sachgruppe, der das Dok zugeordnet ist, insofern sind die Zahlen nur bedingt aussagekräftig!
    Der Scope der VAB unterscheidet sich natürlich von Archivalia: alle Fachgebiete, alle möglichen Kategorien Urheber. Der Anteil öffentlich finanzierter Seiten und der des Kultursektors ist nicht ermittelbar.

  3. Interessante Quote der Links in 10 Jahren. Nun, vor Jahren zog eine Reihe an staatlichen Seiten, die (dankenswerterweise, muss man ja auch sagen) online-Früh drangewesen waren, um – allerdings ohne Weiterleitung ihrer z. T. sehr zahlreichen Seiten. Zum Beispiel hatte das Fabian-Handbuch online (nach 2012 war das) auf einmal seine Links vereinfacht – ohne Weiterleitung. Und da ich zahlreiche Artikel gesammelt und z. T. auch auf der Homepage meiner damaligen Anstalt verlinkt hatte, ergab das ein ganzes Stück Arbeit (man ist ja kein Bot;-). Weiterleitungen sind mW komplex und bei tausenden von Links auch teuer. Gleichwohl hätte ich seinerzeit von einer Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, Georg-August-Universität Göttingen (Domain der Fabian Handbuchs der historischen Buchbestände) da doch etwas Hilfestellung erwartet…
    http://fabian.sub.uni-goettingen.de/fabian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.