Stralsunder Hevelius-Druck im Handel

Vorhin erhielt ich eine Mail, aus der ich dankbar zitiere:

“der Marquard-Hevelius aus Stralsund, seinerzeit von Reiss vertickt,
https://kulturgut.hypotheses.org/253
ist im Handel aufgetaucht.
https://www.davidbrassrarebooks.com/pages/books/02208/athanasius-kircher/selenographia-sive-lunae-descriptio-dissertatio-de-nativa-saturni-facie-bound-with-epistola-de/?soldItem=true

Hat den Vermerk “Out of stock”. Hat Stralsund das Stück zurückgekauft?”

Siehe auch
http://www.presseforschung.uni-bremen.de/dokuwiki/doku.php?id=marquard_andreas



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2017, 6. September). Stralsunder Hevelius-Druck im Handel. Archivalia. Abgerufen am 23. Mai 2024, von https://doi.org/10.58079/c6bu

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

2 Gedanken zu „Stralsunder Hevelius-Druck im Handel“

  1. Zum “Weblog-Kulturgut”-Artikel (siehe oben Link) vom 3. August 2013 findet sich unten ein Kommentar vom 23. August 2013, aus dem hervorgeht, dass sich der Druck in Privatbesitz befindet und nicht zurückgegeben werden wird. Die Annonce von David Brass Rare Books (Erlös womöglich 135.000 $, siehe Seiteninformationen) unterscheidet sich von dem Angebot von Reiss deutlich: es sind andere/weitere Texte zusammengebunden, von den im Reissangebot angezeigten diversen Kupfertafeln und Textkupfern ist bei David Brass keine Rede mehr, dort gibt’s anscheinend noch 3 Tafeln, dafür aber Briefe und ganz “neu”: Athanasius Kircher, die Passagen zu Andreas Marquard sind wörtliche Übersetzungen des Reiss-Angebots.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search