Münster: Geplante Fusion Stadtarchiv und Stadtmuseum

„Bereits am 16. Mai 2013 berichtete die Münstersche Zeitung in ihrer Printausgabe unter der Überschrift „Die unwilligen Zwillinge“ darüber, dass die Planungen für eine Fusion von Stadtarchiv und Stadtmuseum ausgesetzt werden.
Nach Kulturdezernentin Dr. Andrea Hanke soll in den nächsten zwei Jahren nicht nur über das Sparen, sondern auch über Inhalte und Strukturen nachgedacht und beraten werden.
Der VdA hat sich seit Bekanntwerden der Fusionspläne vehement für den Erhalt der Eigenständigkeit dieser bedeutenden Kultureinrichtungen eingesetzt. Am 6. April 2013 veröffentlichten die Westfälischen Nachrichten dazu auch einen Leserbrief des VdA-Vorsitzenden.“
Quelle: VdA, Facebookseite, 4.7.13

Archivalia berichtete:
1) ?p=7067
2) ?p=7060


Ein Gedanke zu „Münster: Geplante Fusion Stadtarchiv und Stadtmuseum“

  1. Eine gute Nachricht! Da die Stadt Münster langsam ans finanziell Eingemachte muss, wovor sie sich viel zu lange gedrückt hat, ist das tatsächlich eine gute Nachricht. Sparen darf nicht auf Kosten wichtiger Kulturbereiche gehen. Nun muss das Stadtarchiv aber auch Profil zeigen, um die Entscheidung nachträglich zu rechtfertigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.