Maschinelle Übersetzer: DeepL macht Google Translate Konkurrenz

„Das Startup DeepL (ehemals Linguee) ist am Montag mit seinem maschinellen Übersetzer online gegangen. Die kostenlose Webseite übersetzt in Echtzeit sieben Sprachen und konkurriert damit mit Google Translate, das aber 103 Sprachen beherrscht.“ (Heise). Siehe auch Golem.

http://www.linguee.de/ gibt es aber immer noch. Die dort angegebenen Kontexte helfen beim Übersetzen.


Ein Gedanke zu „Maschinelle Übersetzer: DeepL macht Google Translate Konkurrenz

  1. Pingback: Thesen zur sprachlichen Bildung in Wissenschaft, Hochschule und Archivwesen | Archivalia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.