Kein Zitatrecht bei unveröffentlichten Werken – unfähiges Urteil des LG Köln

https://www.kanzlei.biz/zitatrecht-gilt-nicht-fuer-unveroeffentlichte-beitraege-lg-koeln-16-08-25-14-o-30-16/

Es ging um einen Untersuchungsbericht zur Authentizität antiker Bronzeskulpturen, der in einem Buch/Austellungskatalog dokumentiert worden war (DNB-OPAC). Der Untersuchungsbericht war an eine große Redaktion versandt worden. Trotzdem verneint das Gericht die damit gegebene Veröffentlichung. Eine Abwägung mit Art. 5 GG unterbleibt. Es geht ja auch nicht darum, Gysi eins auszuwischen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2017, 17. August). Kein Zitatrecht bei unveröffentlichten Werken – unfähiges Urteil des LG Köln. Archivalia. Abgerufen am 15. Juni 2024, von https://doi.org/10.58079/c67u

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Kein Zitatrecht bei unveröffentlichten Werken – unfähiges Urteil des LG Köln“

  1. Abgesehen davon, dass es sprachlich falsch ist, ein Urteil “unfähig” zu nennen, ist das Urteil des LG Köln einfach zutreffend. Eine Mail an eine Zeitungsredaktion ist noch keine “Veröffentlichung” (das würde auch keine Zeitungsredaktion so sehen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search