OpenBibliojobs an neuer Stelle

http://jobs.openbiblio.eu nach eigener Beschreibung “Stellenangebote von Bibliotheken, Archiven und Informationseinrichtungen”. Es sind erstaunlicherweise tatsächlich auch Archivstellen eingetragen.

Da sich das Bibliotheks- und das Archivwesen doch sehr unterscheiden, sollten die Einträge auch spartenweise abfragbar sein (eigener RSS-Feed).

Es wäre sinnvoll, wenn die Archivschule ihre eigenen Stellenmarkt auch bei OpenBibliojobs einträgt:

http://www.archivschule.de/DE/service/stellenanzeigen

Jobs meldet nicht sehr konsequent auch Archivalia unter:

http://archiv.twoday.net/topics/Personalia

OpenBibliojobs ist eine gute Sache – wer Stellen zu vergeben hat im Archivbereich sollte sie immer auch dort melden!

Via
http://log.netbib.de/archives/2013/07/08/openbibliojobs-an-neuer-stelle

openbibliojobs


4 Gedanken zu „OpenBibliojobs an neuer Stelle

    • KISS http://de.wikipedia.org/wiki/KISS-Prinzip

      Da es nun ja nicht so viele Stellenangebote im Archivbereich gibt, darf man jedem zumuten, dass er alle entsprechenden Angebote sichtet.

      Es wäre schon viel gewonnen, wenn eine Auswahlmöglichkeit
      Bibliotheksbereich – Archivbereich – Sonstige Informationseinrichtungen möglichst rasch realisiert werden würde.

      Und wir vergessen nicht: Das sind ehrenamtliche arbeitende Leute, die dieses Angebot auf die Beine stellen, zur Genese siehe
      ?p=9050

    • Archiv-Nachwuchs vor! Vielleicht findet sich ja jemand, der das Bibliojobs-Team in Sachen Archiv-Jobs unterstützt? Hier sollten ja genügend potentielle HelferInnen mitlesen. Kontaktdaten sind rechts oben auf der OBJ-Seite zu finden.

    • Bin optimistisch Ich schau mir ohnehin die Stellenangabote im Archivar an, soviele sind es ja jedesmal nicht und werde mal schauen, dass ich sie, soweit nicht bereits eingetragen, eintrage.

      Ich habe mich bei interamt.de mit Suchwort Archivar registriert und sollte Mails erhalten, wenn eine neue Stelle ausgeschrieben ist.

      Wäre schön, wenn jemand anderes die Archivschulseite mindestens zweimal wöchentlich auswertet.

      Bei den Bibliothekaren, wo z.T. täglich über INETBIB neue Stellen reinkommen, klappt das ganz gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.