Ein Gedanke zu „Latein in Kirchenbüchern

  1. Guten Tag,

    bei den Begriffen, die in deutscher Schreibschrift aufgelistet sind, wurden durchgehend die S-Regeln missachtet. Beispielsweise hätte bei “Hausnummer” das S ein rundes S sein müssen, da es am Silbenende steht, auch an Wortenden, wie bei “des” gehört ein rundes und kein langes S. Bei den PC-Schriften kann man meist ein rundes S erzeugen, indem man ein “$” eingibt, das muss man testen. Dennoch muss man die S-Regeln kennen, um sie auch anwenden zukönnen. So, wie es jedoch jetzt in dem Dokument verzeichnet ist, würde es zumindest nie in einer Akte stehen.
    Nachzulesen sind die S-Regeln beispielsweise beim Bund für deutsche Schrift und Sprache, aber auch in diversen Lehrbüchern, beispielsweise in “Deutsche Schreibschrift lesen und schreiben lernen” von Harald Süß (1995) auf Seite 15.

    Mit den besten Grüßen
    Kim Ludwig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.