Künftig sind Kopien aus Zeitungen in der Fernleihe ausnahmslos untersagt

So Steinhauer zum UrhWissG-Kompromiss, der Freitag beschlossen werden soll:

http://kapselschriften.blogspot.de/2017/06/zeitungsdammerung-der-kompromiss-zum.html

Ich halte das für verfassungswidrig. Da Zeitungsbände in der Fernleihe nicht mehr versandt werden, bedeutet das einen gravierenden Eingriff in Forschungs- und Informationsfreiheit. Was interessiert mich legales Datamining, wenn ein Gesetz massiv die wissenschaftliche Literaturversorgung unterminiert? So leid es mir tut, der FAZ zuzustimmen: mit der jetzigen Regelung könnte ich besser leben.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2017, 29. Juni). Künftig sind Kopien aus Zeitungen in der Fernleihe ausnahmslos untersagt. Archivalia. Abgerufen am 23. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/c5zg

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Ein Gedanke zu „Künftig sind Kopien aus Zeitungen in der Fernleihe ausnahmslos untersagt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search