Die Erben des Freiburger Ehrenbürgers und Pathologen Franz Büchner haben Strafanzeige gegen den Historiker Bernd Martin gestellt

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/buechner-erben-zeigen-historiker-bernd-martin-an–135082584.html

Die Erben verhalten sich unredlich: „Bei einem Treffen im Rathaus mit Bürgermeister Ulrich von Kirchbach einigte man sich darauf, die entsprechende Passage aus der Internetfassung des Aschoff-Gutachtens zu entfernen. Zudem unterzeichnete Martin um des Friedens Willen eine Erklärung, in der er sich entschuldigte, den Vorwurf zurücknahm und zusicherte, ihn nicht mehr „wörtlich oder sinngemäß“ zu erheben. Martin ging davon aus, dass das Thema damit erledigt sei. Doch Bernward Büchner erstattete Strafanzeige wegen „Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener“.“ Entweder gütliche Einigung oder Strafanzeige, beides zusammen ist unfair. Die Chancen für die Erben stehen (glücklicherweise) schlecht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.