Pässe im 18. Jahrhundert

Aus Schechingen erreicht mich die Frage: “Als die Schechinger Deputierten 1795 sich nach Wien auf den Weg machten, sollten sie Pässe bei sich haben, um sich auszuweisen. Vom Landesherren Adelmann hatten sie diese nicht. Woher? Von Ellwangen? Oder einem befreundeten Notar außerhalb des Adelmannschen Territoriums? Oder sind sie ohne gereist?” Ich habe keinen Schimmer, aber vielleicht ein Leser oder eine Leserin?


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search