Transparenzranking: Informationsfreiheits- und Transparenzgesetze der Bundesländer im Vergleich

Ein Projekt der Open Knowledge Foundation Deutschland und von Mehr Demokratie e. V.:
http://transparenzranking.de/

Die höchste Punktzahl erreicht Hamburg mit 69 der maximal möglichen hundert Punkte. Verbesserungsbedarf besteht demnach in allen Bundesländern.
Null Punkte erreichen die Länder Sachsen, Niedersachsen, Hessen und Bayern. Sie haben kein Informationsfreiheits- oder Transparenzgesetz.
Der Bund landet mit 38 Punkten im Mittelfeld.

Broschüre inkl. Bewertungskriterien und Punktevergabe:
https://transparenzranking.de/static/files/ifg-ranking.pdf

 


OpenEdition schlägt Ihnen vor, diesen Beitrag wie folgt zu zitieren:
Ingrid Strauch (3. März 2017). Transparenzranking: Informationsfreiheits- und Transparenzgesetze der Bundesländer im Vergleich. Archivalia. Abgerufen am 18. Juli 2024 von https://doi.org/10.58079/c5en


Autor: Ingrid Strauch

Diplom-Bibliothekarin, Herausgeberin der VAB - Virtuellen Allgemeinbibliothek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search