Medizinisch-astronomischer Kalender der Lauber-Werkstatt aus der Diözese Straßburg (verschollen)

Leider weiß auch die McKell Library nicht, wo das Manuskript hingekommen ist. Das SW-Faksimile wurde jetzt von der UB Heidelberg ins Netz gestellt:

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/de/bpd/glanzlichter/oberdeutsche/lauber/lauberliste.html

[ http://archiv.twoday.net/stories/1022464426 ]

Von gar nicht wenigen der Handschriften existieren Komplettdigitalisate.

Nachtrag: Übrigens ist der bekannte Lauber-Brief, siehe etwa
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/Kautzsch1895i/0006
online unter
http://bvmm.irht.cnrs.fr/resultRecherche/resultRecherche.php?COMPOSITION_ID=11286


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.