Stellungnahme der deutschen AIBM-Ländergruppe zum geplanten UrhWissG

„Die deutsche AIBM-Ländergruppe hat am 22.2.2017 eine Stellungnahme zum Referentenentwurf für das neue Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz and das Bundesjustizministerium geschickt und dort Bedenken geäußert zu den geplanten neuen Kopierregelungen bei Notendrucken.“

Via http://www.aibm.info/


Autor: Thekla Kluttig

Ehrenamtlich Vorstandsmitglied im Landesverband Sachsen des Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare e. V. (seit 2013); beruflich tätig als Abteilungsleiterin des Sächsischen Staatsarchivs, Staatsarchiv Leipzig. Hier privat aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.