Online-Präsentation der DA-Rezensionen mit neuer Oberfläche

http://www.mgh.de/home/aktuelles/newsdetails/online-praesentation-der-da-rezensionen-mit-neuer-oberflaeche/7cd3445f58/

Was ist eigentlich der Vorteil, wenn man solche Angebote nur mit PDFs bestückt, die in jedem Fall eine Entscheidung über das Browser-Plugin erzwingen? Da ich Probleme in Chrome mit der Anzeige größerer PDFs hatte (wie schön war es doch, als man ohne weiteres erwarten konnte, mit der rechten Maustaste ein größeres PDF zur Lektüre im Reader öffnen zu können), habe ich die Darstellung umgestellt, was bedeutet, dass ich für jede Einzelseite den Reader aufrufen muss. So intelligent sind Browser noch nicht, dass sie bei kleinen PDFs diese im Browser anzeigen, bei größeren aber einen Download vorsehen.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.