Präsentation von Bildbeständen bei Online-Diensten

https://archivlinz.hypotheses.org/1110

Kommentar: Bildbestände gehören (auch) in ein wissenschaftliches Repositorium mit Langzeitarchivierung und Permalinks! Dass ein kleines Stadtarchiv ein solches betreibt, erscheint derzeit ausgeschlossen, aber dergleichen ließe sich gemeinsam realisieren.


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.