Die Matrikel der Albertus-Universität zu Königsberg i. Pr. 1544 – 1829

Ohne Bd. 3:

http://digital.ub.uni-duesseldorf.de/id/8771419

Den gibt es wie die beiden ersten Bänden laut

http://wiki-de.genealogy.net/Albertus-Universit%C3%A4t_K%C3%B6nigsberg/Matrikel

in Polen:

http://dlibra.bibliotekaelblaska.pl/dlibra/docmetadata?id=18530

Was soll das, Bücher zu digitalisieren, die von anderen europäischen Bibliotheken schon ins Netz gestellt wurden?


Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

3 Gedanken zu „Die Matrikel der Albertus-Universität zu Königsberg i. Pr. 1544 – 1829“

  1. Mehrere Exemplare eines Werkes digitalisieren ist sinnvoll – Ausfallsicherheit durch Redundanz
    – unvollständige Scans und OCR-Lesefehler können geprüft und korrigiert werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.