UB Kaiserslautern vernichtet nützliches Wissen

https://glossar.ub.uni-kl.de/

Aus INETBIB:

> Liebe Liste,
>
>
> seit gut 10 Jahren wird an der Universitätsbibliothek
> Kaiserslautern das Glossar „Informationskompetenz“
> gehostet.
>
> Da eine fachliche Betreuung der Inhalte seit längerer
> Zeit nicht mehr gegeben und die eingesetzte Software
> mittlerweile veraltet ist, wird das System zum 31.12.2016
> eingestellt.
>
> Wir bitten alle Bibliotheken, die auf das Glossar
> verlinken, hier entsprechende Korrekturen auf ihren
> Webseiten vorzunehmen.

Mein Kommentar:

In Kaiserslautern zeigt man ja nun allzu deutlich, dass man
von Informationskompetenz keine Ahnung hat. Hier wird
nützliches Wissen vernichtet, obwohl man in ein paar
Minuten das Glossar in eine simple Textdatei umwandeln
könnte, die man als PDF ins Internet Archive (oder
Wikimedia Commons) unter CC0 oder meinetwegen auch CC-BY
hochladen könnte, damit die Wikipedia oder andere Projekte
sich an den Definitionen frei bedienen könnten.


6 Gedanken zu „UB Kaiserslautern vernichtet nützliches Wissen

  1. Pingback: Bibliotheksglossar weitergeführt | Archivalia

  2. Müsste halt mal jemand die Seite spiegeln und auf eigenem Webspace hochladen.

    Alternativ: Kann man den Crawlern von archive.org Websites „vorwerfen“, die dann gespiegelt werden?

    • Die Seite ist dynamisch und stellt Datenbank-Abfrageergebnisse, die wohl per XML angeflogen kommen als html dar. Das ganze ist hinsichtlich der Abfrageseite auch vorzüglich dokumentiert:
      https://glossar.ub.uni-kl.de/help/index.html
      Mit dem simplen Spiegeln all dieser Ergebnisse ist es nicht getan, z.B. geht die Suchfunktion verloren. Was jetzt an der XML-Datenbank die/der große Magie/Aufwand sein soll, die einen Weiterbetrieb verunmöglicht erschließt sich mir nicht. Sehr schön kann man sehen, was Langzeitsicherheit bedeutet, wenn man sie bei der Projektausschreibung nicht explizit einplant – schlappe 9 Jahre (gehört wohl zu „Bibtutor“ https://www.gbv.de/wikis/cls/Projekt_BibTutor ), schade. So was gehört wohl eher in Akademiehände – Frau Rapp referiert hierüber ja schon länger ( http://dhd-blog.org/?p=6559 ).

      Bei Humboldts ist das Glossar noch verlinkt:
      http://info.ub.hu-berlin.de/onlinekurs/ik_modul_c/01_01_einleitung_01.html
      vielleicht ist es denen was wert, das Hosting einer popeligen XML-Datenbank zu übernehmen.

      • Man hätte zumindest die Inhalte gesichert, darauf ließe sich ja was aufbauen. Problematisch wäre halt, dass das Glossar nicht unter einer freien Lizenz steht. Vielleicht findet sich ja jemand, der Zeit und Lust hat, um eine Freigabe der Inhalte zu betteln – das Hosting würden wir dann schon hinbekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.