Hofprediger Abraham Buchholzer schenkt der Stadt Crossen 1574 eine Hedwigslegende

Offenbar autographer Provenienzeintrag in einem gerade von der UB Erlangen ins Netz gestellten Frühdruck “Alhy hebet sich an dy grosse legenda der hailigsten frawen Sandt hedwigis” (Breslau 1504): Der evangelische Hofprediger Abraham Buchholzer (1529-1584, GND) schenkte 1574 der Stadt Crossen das Buch zum Gedächtnis der christlichen Fürstin “S. Hedwig”, die sich um die Stadt verdient gemacht habe.

#buchgeschichte


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.