Frakturschrift lesen ist Glückssache

Wie peinlich ist das denn: Seit 2007 hat niemand der Bearbeiter des Artikels über Graf Ludwig von Württemberg-Urach bemerkt, dass es keine Stadt Billingen gibt. Bei Stälin steht natürlich Villingen.

Nachtrag: natürlich habe ich den Fehler jetzt beseitigt und dabei bemerkt, dass auf der Diskussionsseite schon 2011 eine entsprechende Notiz hinterlassen wurde, ohne dass sich jemand bemüßigt fühlte, der Sache nachzugehen oder wenigstens die Falschangabe zu streichen.

Der Westhang, von Skövde aus gesehen.
Von Jan AinaliEigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link



Diesen Blogbeitrag zitieren
Klaus Graf (2016, 29. Oktober). Frakturschrift lesen ist Glückssache. Archivalia. Abgerufen am 23. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/c4pi

Autor: Klaus Graf

Historiker und Archivar, Blogger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search