Handschriftlicher Katalog der Adelsbibliothek Fürstenberg-Stammheim (1904)

“Die Bibliothek des Grafen Gisbert von Fürstenberg zu Stammheim umfasste 10.500 Titel in 22.000 Bde, als sie 1904 der Universität Münster leihweise angeboten wurde. Sie enthält die Privatbibliothek des Universitätsgründers von 1773/80, Franz von Fürstenberg, die seines Bruders Franz Egon, des letzten Fürstbischofs von Hildesheim und Paderborn, und einen beträchtlichen Teil der Familienbibliothek Fürstenberg. Mit dem Stempel “U.B.M.” [UB Münster] wurden im Katalog die von der Universitäts-Bibliothek 1907 im Neubau als Dauerleihgabe übernommenen Titel gekennzeichnet. Bei den ca. 5200 nach dem Zweiten Weltkrieg noch vorhandenen Bänden wurde im Katalog die Altsignatur der UB Münster nachgetragen.” Der Katalog ist im Netz:

http://sammlungen.ulb.uni-muenster.de/hd/content/titleinfo/4185127


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.