#Gemeinfreitag (Oktober, Woche 3)

Die “Gemeinfreitag”-Idee von Moritz Hoffmann aufgreifend, gibt es freitags, wie in “Wenn schon #Gemeinfreitag dann richtig!” vorgeschlagen, seit Ende Januar 2016 Gemeinfreies, das ich (überwiegend) selbst neu ins Netz befördert habe. Wie ich schon in dem von Mareike König mit mir geführten Interview sagte, sind gemeinfreie Digitalisate Teil einer

Goldenen Kette freien Wissens

Ich rufe daher alle Leserinnen und Leser auf:

Stellt durch Kauf oder durch Schenkung erworbene oder selbstgescannte gemeinfreie Digitalisate von Büchern oder Aufsätzen ins Netz (Wikimedia Commons oder Internet Archive)!

Ladet gemeinfreie Abbildungen auf Wikimedia Commons oder gebt dort eigene Fotos als gemeinfrei frei!

Ladet nur mit US-Proxy zugängliche Google Books ins Internet Archive!

Jeder kann ohne Vorkenntnisse mitmachen. Hinweis gern mit #gemeinfrei auf Twitter oder hier in den Kommentaren. Ich hoffe, ich bleibe nicht der einzige, der sich aktiv an der Bereicherung der Public Domain beteiligt!

Bei Urheberrechtsproblemen darf ich keine Rechtsberatung anbieten, aber ich kann bei konkreten Fragen gern meine Meinung sagen …

Was zuletzt geschah:
#Gemeinfreitag (Oktober, Woche 2)

***

(257) Manfred Mayer: Leben, kleinere Werke und Briefwechsel des Dr. Wiguleus Hundt. Ein Beitrag zur Geschichte Bayerns im XVI. Jahrhundert. Innsbruck 1892 ist nun ohne Proxy benutzbar:

https://archive.org/details/MayerLebenKleinereWerkeUndBriefwechsel

(258) Ein weiterer Aufsatz von Karl Baas ist auf Commons einzusehen:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Baas_krankenpflege_1914.pdf

(259) Aus dem neuen Jenaer Handschriftenkatalog gibt es einen Schreibervermerk der Felicitas Lieberin.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Felicitas_lieberin_jena.JPG

(260) Vom Exlibris-Künstler Oskar Roick stammt das 1909 entstandene Exlibris von Dr. August Gerlach mit einer Ansicht der Kapfenburg.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Exlibris_august_gerlach.jpg

(261) Zwei Scans beziehen sich auf den Versuch des Hofhistorikus Hosemann, 1617 ein Geldgeschenk der Stadt Ansbach abzustauben.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Haenle_hagler.png
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hosemann_ansbach.jpg

(262) Das GNM Nürnberg übersandte mir die Titelseite zu einem Werk von Veit Erasmus Hossmann:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hossmann_beschreibung_gnm.JPG

(263) Die Schlacht bei Seckenheim betrifft ein Auszug aus der sog. Würzburger Ratschronik.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wuerzburg_ratschronik_seckenheim.jpg

(264) Auf Schloss Filseck finden auch Hochzeiten statt, ersieht man aus meinem Foto (CC0).

***

Fazit: 7 Abbildungen, 2 PDFs,
Bilanz somit bisher: 353 Abbildungen, 158 PDFs, 8 Fremd-Abbildungen, 15 Fremd-PDFs, 35 Fremd-Digitalisate, 1 Video (= 568 Medien)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.